Bruxismus Botox® Leipzig

Dr. Wachsmuth, Dr. Völpel, Dr. Bahrami-Förster

Spezialisten im Bereich der Ästhetischen Medizin

Experten für Bruxismus-Behandlung

Eingehende Beratung & Planung

Individuell angepasste Behandlungstechnik

Fakten zur Bruxismus-Behandlung

Behandlungsdauer:ca. 15 - 30 Minuten
Betäubung:betäubende Creme
Behandlungsart:ambulant
Fadenzug:nicht erforderlich
Gesellschaftsfähig:in der Regel sofort

Zähneknirschen kann nicht nur den Schlaf stören, sondern auch gesundheitliche Folgen haben. Wenn das nächtliche Knirschen zu Zahn- und Kieferschmerzen, Verspannungen oder Kopfschmerzen führt, kann eine Behandlung mit Botox® die Beschwerden lindern.

Bei Bruxismus, wie Zähneknirschen in der Fachsprache heißt, wirken hohe Kräfte auf den Kauapparat ein. Die Kaumuskulatur ist oftmals überentwickelt und sichtbar verbreitert. Wenn wir in Leipzig Botox® gegen Zähneknirschen injizieren, bewirken wir eine Entspannung des Kaumuskels. Die einwirkenden Kräfte werden reduziert, chronische Beschwerden gehen zurück. Als positiver Nebeneffekt kann auch ein verbreiterter Kiefer verschmälert und harmonisiert werden.

Erfahrungen und Bewertungen unserer Patienten

Für wen eignet sich die Bruxismus-Behandlung mit Botox®?

Die Behandlung von Bruxismus mit Botox® ist prinzipiell für alle Menschen geeignet, die unter nächtlichem Zähneknirschen und den damit verbundenen Beschwerden leiden. Wenn Ihr Schlaf oder der Ihres Partners durch das Knirschen beeinträchtigt wird oder Sie häufig mit Schmerzen aufwachen, können wir mit einer gezielten Botox® Therapie in Leipzig eine nachhaltige Besserung erzielen.

Häufig wird Bruxismus im Rahmen einer sogenannten Schienentherapie behandelt. Diese zielt einzig darauf ab, die Folgen des Knirschens zu reduzieren, indem die Zähne durch sogenannte Knirschschienen vor weiteren Schäden geschützt werden. Die eigentlichen Ursachen bleiben aber unbehandelt. Wenn wir dagegen Botox® gegen Zähneknirschen einsetzen, reduzieren wir die Muskelaktivität und können somit eine nachhaltige Erleichterung herstellen.

Bevor wir Botox® gegen Knirschen anwenden, sollten funktionelle Ursachen ausgeschlossen werden. Auch kann es sinnvoll sein, parallel zur Botoxbehandlung die Auslöser für das Knirschen anzugehen. Bei starkem Stress können zum Beispiel gezielte Entspannungsübungen oder Änderungen in Ihrem Tagesablauf hilfreich sein.

Video zur Bruxismus-Behandlung

Bruxismus-Behandlung, Plastische Chirurgie Leipzig, Dr. Wachsmuth & Dr. Völpel

Wie verläuft eine Bruxismus-Behandlung mit Botox® in Leipzig?

Vor einer möglichen Behandlung findet in unserer Praxisklinik immer ein persönliches Beratungsgespräch statt. Gemeinsam besprechen wir, ob die Botoxbehandlung in Ihrem Fall die geeignete Therapieform ist. Sie werden über die genaue Wirkung des Botox® und den Behandlungsablauf umfassend aufgeklärt.

Die Injektion von Botox® gegen Knirschen dauert nur wenige Minuten. Nachdem die Behandlungsregion desinfiziert und örtlich betäubt wurde, bringt der behandelnde Facharzt den Wirkstoff mit einer feinen Nadel direkt in den großen Kaumuskel ein. Dieser Muskel - der sogenannte Masseter - ist beim Zähneknirschen überaktiv. Das präzise dosierte Botox® schwächt ihn ab, ohne seine Funktion vollständig zu unterbinden.

Nach der Behandlung können Sie unsere Praxisklinik direkt wieder verlassen. Sie sind im Alltag nicht weiter eingeschränkt, sollten sich aber in den folgenden Tagen ein wenig schonen und die Behandlungsregion vor Hitze und Sonne schützen. Auf Sport, Sauna, Solarium und heiße Bäder sollten Sie kurzzeitig verzichten. Der Effekt des Botox® stellt sich innerhalb weniger Tage ein und erreicht nach etwa 10 - 14 Tagen seine volle Wirkung.

Häufig gestellte Fragen zu Bruxismus

Bruxismus ist die medizinische Bezeichnung für Zähneknirschen und Zähnepressen. Meist ist damit vor allem das nächtliche Zähneknirschen gemeint, das weitgehend unbewusst abläuft, aber auf Dauer gesundheitliche Beschwerden und Folgeschäden nach sich ziehen kann.

Die Ursachen für nächtliches Zähneknirschen sind nicht immer eindeutig zu bestimmen. Häufig tritt das Knirschen stressbedingt auf. Es kann aber auch eine Fehlfunktion der Kiefergelenke oder ein Problem mit einem Zahnersatz vorliegen. Nach Alkoholkonsum kann es bei manchen Menschen ebenfalls zu Zähneknirschen kommen.

Im Gegensatz zur gängigen Schienentherapie, die lediglich die Zähne vor Abrieb schützt, können wir mit Botox® die Ursache für das Knirschen beheben. Der Masseter, der große Kaumuskel, ist bei Zähneknirschen überaktiv. Bei der Bruxismus Therapie mit Botox® wird die Muskelaktivität nachhaltig gesenkt. Dadurch reduzieren wir auch die Kräfte, die auf den Kauapparat einwirken.

Bei Bruxismus ist die Kaumuskulatur oft übermäßig entwickelt, sodass der Kiefer sehr prominent und kantig erscheint. Indem wir den Bruxismus mit Botox® behandeln, erreichen wir eine deutliche Entspannung der Muskulatur. Der Kaumuskel bildet sich allmählich zurück, und das Gesicht wirkt deutlich schmaler und femininer.

Bei Bruxismus wirken hohe Kräfte auf die Zähne und den gesamten Kauapparat ein. Dadurch kann es langfristig zu Schäden an der Zahnsubstanz kommen. Viele Betroffene leiden unter chronischen Kiefer- oder Zahnschmerzen, Kopfschmerzen oder Verspannungen. Im Bereich des Kauapparates kann es auch zu einer funktionellen Dysbalance kommen.

Die Wirkung von Botox® gegen Bruxismus ist zeitlich begrenzt. Im Durchschnitt beträgt die Haltbarkeit etwa 3 - 6 Monate. Um die Wirkung dauerhaft zu erhalten, sollte die Bruxismus Therapie in Leipzig regelmäßig wiederholt werden. Die Auffrischungsbehandlungen nehmen nur wenig Zeit in Anspruch und lassen sich gut in den Alltag integrieren.

Die Behandlung von Bruxismus mit Botox® ist eine bewährte und gut verträgliche Methode. Bei fachgerechter Ausführung durch einen entsprechend qualifizierten Facharzt birgt die Botoxbehandlung kaum Risiken. Zu den möglichen Nebenwirkungen der Behandlung gehören kurzzeitige Schwellungen, Rötungen und eventuell kleinere Blutergüsse an den Injektionspunkten. Diese sollten sich aber innerhalb weniger Stunden bis Tage wieder zurückbilden.

Die Injektion von Botox® gegen Bruxismus ist insgesamt schmerzarm. Wir arbeiten in Leipzig mit feinen Nadeln, die die Haut maximal schonen. Für eine noch angenehmere Behandlung kann im Vorfeld eine betäubende Creme aufgetragen werden.

Mitgliedschaften

Kontakt

Praxisklinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Dr. Wachsmuth & Dr. Völpel
Fritz-Seger-Str. 21
04155 Leipzig

Kontakt

Tel.: +49 (0) 341 - 583 19 40
Fax: 0341 - 583 194 111

Sprechzeiten

Mo. bis Do.: 9.00 Uhr  -  18.00 Uhr
Fr.: 9.00 Uhr  -  16.00 Uhr

Termine zu unseren Sprechstunden in Halle können Sie ebenfalls über o.g. Rufnummer vereinbaren.