Brustverkleinerung in Leipzig

Dr. Wachsmuth & Dr. Völpel

Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie & Handchirurg

Jährlich zahlreiche erfolgreich durchgeführte Brustverkleinerungen

Spezialisten für Brustverkleinerungen

Referenten auf nationalen & internationalen Kongressen

Fakten zur Brustverkleinerung

Fachbegriff:Mammareduktion
Eingriffsdauer:zwei bis drei Stunden
Art der Narkose:Vollnarkose
Eingriffsart:ambulant, ggf. eine Nacht stationär
Nachbehandlung:für sechs Wochen wird ein Spezial-BH getragen
Gesellschaftsfähig:14 Tage nach OP

Die Brustverkleinerung

Angepasst an die individuellen Faktoren wie Hautqualität, Brustgröße und Formwunsch der Patientin wird die geeignete Operationstechnik für die Brustverkleinerung durch unsere Plastischen Chirurgen Dr. Wachsmuth und Dr. Völpel -  in enger Abstimmung mit der Patientin - ausgewählt. Bei einer Brust mit einem sehr straffen elastischen Hautmantel ist in einigen seltenen Fällen auch eine Verkleinerung der Brust durch Fettabsaugen möglich.

Eine solche Verkleinerung der Brust kann nach entsprechender Voruntersuchung in unserer Praxisklinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Leipzig / Sachsen bzw. in den Kliniksprechstunden in unserer hervorragend ausgestatteten Kooperationsklinik in Leipzig nach den neuesten medizinischen Standards durch unsere Fachärzte der Plastische und Ästhetischen Chirurgie Dr. Wachsmuth & Dr. James Völpel persönlich durchgeführt werden.  

Ihre Vorteile einer Brustverkleinerung
Praxisklinik für Plastische & Ästhetische Chirurgie in Leipzig

  • Langjährige Erfahrung in der Brustverkleinerung
  • Individuell angepasste Operationstechniken für natürliche Resultate
  • Ausführliche Beratung & Planung des Eingriffs
  • Modernste & schonende Behandlungsmethoden
  • Hygiene- und Qualitätsstandards auf höchstem Niveau

Erfahrungen unserer Patienten
zur Brustverkleinerung auf Jameda

Risiken einer Brustverkleinerung

Eine Brustverkleinerung hinterlässt sichtbare Narben. In seltenen Fällen kann es zu asymmetrischen und sensibiltätsgeminderten Brustwarzen kommen. Auch die Stillfähigkeit kann eingeschränkt sein. Blutungen und Infektionen treten nur sehr selten auf.

Insbesondere bei, auch in der Heilungsphase, aktiven Rauchern kann es zu chronischen Wundheilungsstörungen kommen!

Immer gilt jedoch: über die individuellen Erfolgsaussichten und Risiken kann nur ein eingehendes und fachversiertes Beratungsgespräch mit einem unserer Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie hinreichende Aufklärung geben.

Sie haben Fragen zu dem Thema Brustverkleinerung oder wünschen ein individuelles Beratungsgespräch in unserer Praxisklinik in Leipzig bzw. in unseren Beratungsräumen in Halle? Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns über unser Kontaktformular.

Häufig gestellte Fragen zur Brustverkleinerung

Unter Berücksichtigung der Patientenwünsche hinsichtlich Hautqualität, Brustgröße und -form wird vom plastischen Chirurgen eine geeignete Operationsmethode ausgewählt. Während der Behandlung wird überschüssiges Brustgewebe entfernt und anschließend die Brust angehoben und neu geformt sowie die Haut gestrafft. In wenigen Fällen kann eine Brustverkleinerung mittels Fettabsaugung durchgeführt werden.

Eine Brust kann in der Regel beliebig stark verkleinert werden. In der Praxisklinik in Leipzig achten wir darauf, dass das Behandlungsergebnis optimal an die restlichen Proportionen des Patienten angepasst wird. Wenn viel Gewebe entfernt wird, kann es für ein ästhetisches Gesamtergebnis von Vorteil sein, auch die Haut zu straffen oder sogar die Brustwarze neu zu positionieren, um eine schöne, wohlgeformte Brust zu erreichen.

Grundsätzlich ist eine Brustverkleinerung eine dauerhafte Operation, da die Entfernung von Brust- und Fettgewebe für eine nachhaltige Reduzierung des Brustvolumen sorgt. Wenn Sie jedoch stark zunehmen, kann sich die Größe Ihrer Brüste nach der Operation verändern.

In den ersten Tagen nach der Operation kann die Brust gespannt sein und ggf. schmerzen.  Zur Linderung etwaiger Beschwerden werden geeignete Schmerzmittel angewendet. Nach etwa zwei Monaten ist die Schwellung vollständig abgeklungen, Schmerzen sollten nicht mehr zu verspüren sein. Das endgültige Ergebnis ist erst neun Monaten nach der Operation zu sehen.

Aufgrund der besonders schonenden Arbeitsweise in der Praxisklinik in Leipzig können Sie jedoch davon ausgehen, dass die Narbenbildung minimal und an weniger auffälligen Stellen erfolgt. Jedoch sind die Narbenbildungen von verschiedenen körperlichen Voraussetzungen des Patienten abhängig.

Nach der Brustoperation können sichtbare Narben und in seltenen Fällen ungleichmäßige Brustwarzen mit verminderter Empfindlichkeit vorkommen. Auch die Fähigkeit zum Stillen kann eingeschränkt sein. Blutungen und Infektionen sind sehr selten. Gerade aktive Raucher können bereits in der Heilungsphase unter chronischen Wundheilungsstörungen leiden.

Nach einer Brustverkleinerung sind Sie nach etwa ein bis zwei Wochen wieder gesellschaftsfähig, allerdings ist Ihre Arbeitsfähigkeit mindestens in den ersten zwei Wochen eingeschränkt. Aufgrund der in dieser Zeit auftretenden Schwellungen sollten Sie Ihren Körper schonen. Vermeiden Sie also in der ersten Woche sportliche Aktivitäten.

Sie sollten in der ersten Woche nach der Brust-OP lediglich auf dem Rücken schlafen. Danach können sie wieder seitlich schlafen. Patienten, die gerne auf dem Bauch schlafen, dürfen dies erst nach sechs Wochen tun. Generell sollten sie aber jeglichen Druck auf die Brust vermeiden.

Mitgliedschaften

Kontakt

Praxisklinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Dr. Wachsmuth & Dr. Völpel
Fritz-Seger-Str. 21
04155 Leipzig

Kontakt

Tel.: +49 (0) 341 - 583 19 40
Fax: 0341 - 583 194 111

Sprechzeiten

Mo. bis Do.: 9.00 Uhr  -  18.00 Uhr
Fr.: 9.00 Uhr  -  16.00 Uhr

Termine zu unseren Sprechstunden in Halle können Sie ebenfalls über o.g. Rufnummer vereinbaren.