Dr. Wachsmut & Dr. Völpel auf Facebook
+49 (0) 341 - 149 48 46
operation restore hope deutschland

Operation Restore Hope

Die Organisation "Operation Restore Hope Deutschland e.V."  ist als gemeinnützig anerkannt und selbstlos tätig. Sie gründet sich auf dem freiwilligen Einsatz von einem Team engagierter Plastischer Chirurgen, Anästhesisten, Pflege- und OP-Kräften, Administrationshelfern und vielen weiteren kleinen und großen Helfern.

Der Vorstand und die ausführenden Organe arbeiten ehrenamtlich. Der Vereinsbeitrag dient der Förderung bzw. Unterstützung der jährlich durch die Ärzte/ Chirurgen des Vereines durchgeführten karitativen bzw. chirurgischen Missionen in den Philippinen.

Der Verein lebt vom selbstlosen Einsatz seiner Mitglieder und Organe. Seine Ziele sind nur mit aktiver Hilfe und wirtschaftlicher Förderung zu verwirklichen. Spenden von natürlichen und juristischen Personen sind steuerlich absetzbar und stets willkommen.

 

 

Das macht Operation Restore Hope


Lippen-Kiefer-Gaumenspalten (bekannt als sog. „Wolfsrachen“ und „Hasenscharte“) sind relativ häufig in den Philippinen, geschätzt sind hier circa 200.000 Menschen, insbesondere Kinder betroffen.


Diese relativ hohe Fallzahl resultiert daraus, dass ein nicht geringer Anteil der philippinischen Bevölkerung Träger des Gendefektes, welcher verantwortlich für diese Deformität ist, ist. Wenig Mobilität unter den Bedürftigen des Landes  erlaubt eine starke Ausprägung dieser Deformierungen. Unterernährung der schwangeren Mütter steigert die Ausprägung der Deformität. Sowohl in Manila als auch in Cebu  finden sich daher eine hohe Anzahl an Lippen-, Kiefer- und Gaumenspalten. Zweimal im Jahr arbeiten daher unsere „Operation Restore Hope“- Teams an diesen zwei Standorten.

 

Rückblick auf die letzte Mission

Ziele der ORH


Ziel unseres plastisch-chirurgischen Einsatzes ist daher die operative Versorgung von ein- /beidseitigen Lippenspalten als auch von Gaumenspalten, aber auch die Sanierung anderer angeborener Deformitäten, Tumoren oder Folgen von Verbrennungen. Viele dieser Kinder brauchen daher mindestens eine, manchmal aber auch  aufeinanderfolgende Operationen bis zur vollständigen Defekt-Sanierung.

Es gibt derzeit nicht genügend ausgebildete Chirurgen, um die Vielzahl der Fälle operativ versorgen zu können. Ohne die unentgeldliche Hilfe ausländischer Operationsteams wie „Operation Restore Hope“ haben diese kleinen Patienten nahezu keine Chance auf ärztliche bzw. operative Hilfe. Wir senden daher mindestens einmal jährlich unser international besetztes und eingespieltes Spezialisten-Team auf die Philippinen – jeweils eines nach Manila und eines nach Cebu. Prinzipiell werden die Reisekosten und Unterkunft von den Teammitgliedern selbst getragen. Die meisten medizinischen Verbrauchsutensilien (Medikamente/Antibiotika, Nahtmaterial, Instrumente, Gerätschaften, etc.)  müssen von den Teamteilnehmern ebenfalls selbst mittransportiert werden.

Dort praktizierende Mediziner, kommunale Einrichtungen und Hospitäler informieren über das Jahr hinweg die örtliche Bevölkerung, d.h. die Eltern betroffener Kinder, über Ort und Zeit dieses Operationseinsatzes und laden diese zu einem „Screening“ ein.

Unsere Mission dauert normalerweise eine Woche. Ziel ist es dabei ebenfalls, dort tätige Chirurgen in den den entsprechenden Operationstechniken fortzubilden und hierdurch –neben derdirekten Patientenversorgung - langfristig eine „Hilfe zur Selbsthilfe“ zu etablieren.

Videos

Einen guten Eindruck der Arbeit von Operation Restore Hope erhalten Sie durch diese Videobeiträge. Unter anderem hat uns schon RTL Exklusiv auf einer Hilfsmission begleitet. Sehen Sie selbst wo und wie wir arbeiten und am wichtigsten wem geholfen wird.

 

 

Sie können helfen

Olivia und ihre Freunde haben unsere Arbeit auf den Philippinen mit einer großzügigen Spende unterstützt - machen Sie es genauso.

Der Förderverein und deutsche Sektion von Operation Restore Hope ist ein in Deutschland eingetragener und gemeinnütziger Verein. Er gründet sich auf dem freiwilligen Einsatz von am Team beteiligter (Plastischer-)Chirurgen, Anästhesisten, Pflege- und OP-Kräften, Administrationshelfern und vielen weiteren kleinen und großen Helfern.


Die Kosten für „Operation Restore Hope“ zur Versorgung eines Kindes mit Lippen Kiefer Gaumen Spalte betragen cira 200.- EURO. Je mehr Spenden wir erhalten, desto mehr Kinder können wir helfen.
Die Spendengelder werden direkt für die Finanzierung der durchzuführenden Operationen verwendet. Es werden keine Gelder für Verwaltung, Logistik, unnötige Werbung oder Infrastruktur eingesetzt.


Die Operation Restore Hope Spenden-Mitgliedschaft oder auch Einzelspende bietet Ihnen und Ihren Freunden, Ihren Kollegen oder Ihrer Familie die Chance, das Leben eines betroffenen Kindes wesentlich zu verändern, indem Sie die Kosten für dessen notwendige Operation übernehmen.


Sie können weiterhin Dauerspendenmitglied oder aber auch einmaliger Spender sein. Immer wird Ihre Spende helfen, bedürftige Kinder versorgen zu können.

Spendenformular

Operation Restore Hope Deutschland e.V.

Sitz Leipzig; Vereinsregister # 4467 (Amtgericht Leipzig)
vom Finanzamt Leipzig als gemeinnützig und mildtätig anerkannt

Es findet keine Kooperation mit Operation Restore Hope Australia statt.

C/o Vorsitzender des Fördervereines:
Dr. C. Wachsmuth, Fritz-Seger-Str. 21, 04155 Leipzig

C/o stellvertretende Vorsitzende des Fördervereines:
1. Stellvertreter: Hr. Dirk Deumeland
2. Stellvertreter: Hr. Jürgen Vormeier

Für Anfragen können Sie uns derzeit immer unter folgender Telefon-Nummer erreichen:

Tel: +49 (0) 341 - 1 49 48 46 oder +49 (0) 174 - 4 15 32 32
Fax: +49 (0) 341 - 1 49 90 267